Impfung gegen das Coronavirus SARS-CoV-2

Auf dieser Seite finden Sie Informationen und Links über die in Deutschland zugelassenen Impfstoffe, Hinweise zur Beantragung eines Impftermins und eine Beschreibung des Weges von Uetersen zum Impfzentrum in Prisdorf.

Auf der Homepage des Seniorenbeirats Appen finden sich detaillierte Informationen zur Corona-Pandemie und zur Biologie des Coronavirus www.seniorenbeirat-appen.de


Zurzeit sind in Deutschland vier Impfstoffe zugelassen:

  • Ein mRNA-Impfstoff von Biontech/Pfizer
  • Ein mRNA-Impfstoff von Moderna
  • Ein Vektorviren-Impfstoff von AstraZeneca
  • Ein Vektorviren-Impfstoff von Johnson & Johnson

Mit mRNA bezeichnet man eine Boten-Ribonukleinsäure (englisch: messenger ribonucleic acid), die die Information zur Bildung von Proteinen enthält. Für die Herstellung der mRNA-Impfstoffe nutzt man Sequenzen für Hüllenproteine (Spike-Protein) aus dem Coronavirus-Erbgut. Nach der Impfung wird die mRNA vom Muskel durch das Blut in die Leber transportiert. Hier erfolgt dann die Synthese von Virusproteinen, die im Körper zur Bildung von Antikörpern führen und damit Impfschutz bewirken. Weil dieser Stoffwechselweg einige Zeit benötigt, besteht in den ersten 14 Tagen nach der Impfung noch kein Impfschutz.

Der Vektorviren-Impfstoff von AstraZeneca soll in Deutschland zurzeit  nur für Personen, die älter als 60 Jahre sind, eingesetzt werden. Dieser Impfstoff besteht aus einem gentechnisch veränderten Adenovirus aus Schimpanzen, dem sogennanten Vektor und der DNA für das Spike-Protein aus der Hülle der Coronavirus.

Antworten auf zahlreiche Fragen zum Thema Impfen erhält man vom RKI über den Link https://www.rki.de/SharedDocs/FAQ/COVID-Impfen/gesamt.html sowie beispielsweise von den Hausarztpraxen.

Folgende Gesichtspunkte zur Impfung sollten u.a. vorher mit dem Hausarzt und/oder dem Impfteam besprochen werden:

  • Welche Nebenwirkungen sind möglich?
  • Wie läßt sich prüfen, ob Antikörper gegen das Virusprotein gebildet wurden, d.h. wie gut mein Impfschutz ist?
  • Wie lange hält der Impfschutz?

Vergleich der mRNA-Impfstoffe von Biontech/Pfizer und Moderna: (Quelle: NZZ 12.01.21)

                                                                                 Biontech/Pfizer                      Moderna


Wirksamkeit                                                                95 %                                       94 %

Wirksamkeit bei über 65-Jährigen                         94 %                                      86 %

Haltbarkeit im Kühlschrank                                    5 Tage                                   30 Tage

Langfristige Lagerung                                               – 70 °C                                  -20 °C


Die Buchung von Impfterminen erfolgt über folgende Website: www.impfen-sh.de. Informationen zum Ablauf einer Corona-Schutzimpfung im Kreis Pinneberg erhalten Sie über den folgenden Link: Corona-Schutzimpfung im Kreis Pinneberg

Um aus Uetersen das Impfzentrum in Prisdorf (Peiner Hag 11-13) mit dem öffentlichen Nahverkehr zu erreichen, können folgende (leider sehr beschwerliche) Wege beschritten werden:

  • Mit dem Bus 6663 von Uetersen nach Pinneberg bis zur Hochbrücke; dort die Haltestelle wechseln (zur Haltestelle „Prisdorfer Strasse“) und weiterfahren mit dem Bus 185 bis zur Haltestelle „Schulenhörn) in  Prisdorf; dann 15 Minuten Fußweg zum Impfzentrum. Die gesamte Reisezeit beträgt etwa 1 Stunde.
  • Mit dem Bus X66 zum Bahnhof Tornesch, dann weiter mit der Regionalbahn RB61/71 nach Prisdorf; vom Bahnhof sind es 15  Minuten Fußweg zum Impfzentrum. Die gesamte Reisezeit beträgt etwa 40 min.

Das Impfzentrum in Elmshorn (Otto-Hahn-Strasse 18) erreicht man von Uetersen aus mit dem Bus 489 und Umsteigen in Elmshorn in etwa 45 bis 55 min.

Achtung; Die Kosten eines Transportes zum Impfzentrum für Senior*innen ab 80 Jahren mit Mobilitätseinschränkungen werden vom Kreis Pinneberg getragen (siehe folgende Pressemitteilung)!

Kreisverwaltung Pinneberg, Pressemitteilung.  Mittwoch, 10. März 2021
Ab sofort können alle impfberechtigte Senior*innen über 80 Jahre Taxis und Mietwagen für den Hin- und Rückweg zu einem Impfzentrum im Kreis Pinneberg kostenfrei nutzen.
Der Pinneberger Kreistag hat der Kostenübernahme für Taxi- und Mietwagen-Fahrten für Senior*innen zu den Impfzentren in Elmshorn und Prisdorf, denen keine Beförderungsmöglichkeiten zur Verfügung stehen, am 10. März zugestimmt.

 Diese Voraussetzungen müssen erfüllt sein:

* Nachweis über einen gebuchten Impftermin (Terminbestätigung)
* Nachweis über das Erreichen der Altersgrenze von 80 Jahren
* Nachweis über den Hauptwohnsitz im Kreis Pinneberg

Was ist dafür zu tun?

* Taxi- oder Mietwagenunternehmen anrufen
* Anfragen, ob diese die Fahrten zum Impfzentrum mit dem Kreis Pinneberg abrechnen
* Taxi- oder Mietwagen bestellen
* Nachweise bereitlegen und vor Fahrtantritt vorlegen
* Im Taxi den Abrechnungsbogen ausfüllen

Sind die Voraussetzungen nicht erfüllt und das Taxi/der Mietwagen bereits bestellt, müssen die Kosten selbst übernommen werden. Eine Kostenerstattung durch den Kreis ist dann nicht möglich.
Die hier gemeinten Mietwagen-Unternehmen übernehmen Personenbeförderungen wie Taxi-Unternehmen.

Diejenigen Personen, die seit dem 1. Februar eine derartige Beförderung in Anspruch genommen haben, können die Kosten nachträglich durch den Kreis Pinneberg erstattet bekommen, wenn sie dieselben Voraussetzungen erfüllen. Wie hier im Detail zu verfahren ist, wird in den kommenden Tagen kommuniziert.

search previous next tag category expand menu location phone mail time cart zoom edit close